Donnerstag, 22. Mai 2014

Cewe Fotobuch mit Videofunktion

Wie ich euch vor einiger Zeit ja bereits angekündigt hatte, durfte ich ein Cewe Fotobuch mit Videofunktion testen. Wie man ein normales Cewe Fotobuch erstellt, habe ich ja schon in einem anderen bericht niedergeschrieben. 

Ein Video in ein Fotobuch einfügen ist sehr einfach, ich habe es  ohne Probleme machen können. Das Programm zu Erstellung des Fotobuchs wird gestartet. Ich habe ohne Hilfe mir das Fotosbuch erstellt und alles selbst ausgewählt. 

Das Video kann in einen Platzhalter eingefügt werden, die man bei dem Seitenlayout auswählen kann. Unter Fotos & Videos kann man sich seine Dateien anzeigen lassen und auswählen. Nachdem man das passende Video gefunden hat, wird es mit der Maus und der linken Maustaste in das freie Feld gezogen. Anschließend dauert es einige Zeit - das Video wird gelesen und eingefügt. 
 Nach dem Einfügen befindet sich das Video an der vorher ausgewählten Stelle und man erkennt es an dem Filmstreifen. Der Filmstreifen kann beliebig wie auch von den Videos bekannt verschoben werden sowie der QR Code vergrößert oder verkleinert oder verschoben werden. Dieser dient später zum Abspielen der Videos übers Smartphone oder Tablet.
Mit einem Doppelklick auf das Video öffnet sich das Bearbeitungsfenster. Hier kann das Video zum Beispiel gedreht werden oder ausgewählt werden, ob ein Filmstreifen gezeichnet werden soll oder nicht oder wieviel Bilderfelder angezeigt werden sollen. 
Nach dem Bearbeiten und Fertigstellen des gesamten Fotobuchs inkl. Videos wird das Fotobuch in den Warenkorb gelegt.
  Nachdem dies erfolgt ist, öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier kann ausgewählt werden,
wie lange die Videos gespeichert werden sollen. Zur Auswahl stehen:
* 3 Jahre für 1,99 Euro je Video
*5 Jahre für 2,95 Euro je Video
* 10 Jahre für 5,95 Euro je Video
* 30 Jahre für 15,95 Euro je Video
 Wenn man sich für einen Zeitraum entschieden und alles weitere ausgewählt hat, klickt man auf Weiter. Die Übertragung beginnt & dauert je nachdem wie voll das Buch ist eine Weile. Anschließend erhält man eine Bildschirmbestätigung und zusätzlich auch noch mal per Email.
 Nun heißt es warten und sich auf das gedruckte Endergebnis freuen.

Meins habe ich schon bereits in meinen Händen und habe für euch Fotos von meinem Buch gemacht, wie es fertig ausschaut mit den Videos und dazu auch noch zwei kurze Videos, wie es funktioniert und das Video abgespielt wird. 

Der QR Code wird mit einem Barcodescanner auf dem Smartphone oder Tablet eingescannt. Dieser wird recht schnell erkannt und nach einem Klick auf Play wird das Video in sehr guter Qualität abgespielt. 


video

video
Ich hoffe, dass euch mein Bericht gefallen hat und ihr jetzt dadurch vielleicht Lust bekommen habt, euch auch so ein schönes Fotobuch zu erstellen. Es ist auf jedenfall sehr praktisch, wenn man es mitnimmt und anderen auch Videos zeigen kann.

Donnerstag, 13. März 2014

12Gold - angenehm mild!

Über Friendstipps durfte ich mir per Cashback-Aktion eine Flasche 12Gold im Geschäft kaufen. Bei Real habe ich die Flasche ohne Probleme kaufen können. Bei Kaufland habe ich diese ebenfalls gesichtet. 

Ausprobiert haben wir 12Gold Anis-Likör zuhause nach dem Abendessen. Er ist angenehm mild im Geschmack und kratzt nicht, wie manch anderer Likör, im Hals, was mir sehr gut gefällt. Die Zusammensetzung der Gewürze besteht in einem ausgewogenen Verhältnis. Die Süße ist ebenfalls nicht zu stark.

Folgende Samen, Gewürze & Kräuter befinden sich im 12Gold:
Anis
Stern-Anis
Fenchel
Koriander
Muskat
Kardamom
Zimt
Mastix

Wir hatten den Likör pur getrunken & war sehr schön im Geschmack. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er im Mix mit Cola oder als Longdrink mit anderen Zutaten serviert sehr gut schmeckt. Ausprobiert habe ich dies nicht, da ich eher der Purtrinker auf Eis bin. :-) Zum Sommer passt er jetzt super und jedem, der Freund der Kräuter etc. ist, kann ich es nur empfehlen.

Inhalt der Flasche: 0,7 Liter
Alkoholgehalt: 36% Vol.
Preis bei Real - 9,79 Euro

Mehr Infos unter: www.gold12.de


Genießt Ihn mit Freunden beim schönen Sommergrillen - die Zeit dafür fängt ja an!

Donnerstag, 20. Juni 2013

Immer mehr WLAN-Repeater erhältlich

Der Bedarf an mobilem Internet steigt stetig, doch weil es auf Dauer einmal ganz abgesehen von der oft unzureichenden Geschwindigkeit teuer ist, über das Mobilfunknetz online zu gehen, wenn man nur im heimischen Garten sitzt, sind für diesen Fall alternative Möglichkeiten gefragt, um auch außerhalb des Hauses nicht auf die Online-Welt verzichten zu müssen.

Seit einigen Jahren steigen deshalb auch die Verkaufszahlen von sogenannten WLAN Repeatern deutlich an. WLAN Repeater sind Geräte, mit deren Hilfe sich das eigene Heimnetzwerk um den WLAN Router herum deutlich erweitern lässt, da damit das Ursprungssignal weitergeleitet wird und somit einen größeren Umkreis erreicht.

Mittlerweile bieten viele verschiedene Hersteller aktuelle WLAN Repeater an, wobei mehrere Tests gezeigt haben, dass die Qualität allgemein sehr gut ist und nur ganz wenige Geräte ihr Geld nicht wert sind. Dennoch sollte man nicht blind zugreifen, sondern sich zuvor im Detail über die unterschiedlichen WLAN Repeater informieren, da von Gerät zu Gerät durchaus größere Unterschiede vorhanden sein können, die einen an und für sich sinnvollen Kauf zum Fehlgriff werden lassen.

Das trifft beispielsweise dann zu, wenn sich Technik-Laien für einen Repeater entscheiden, dessen Installation und Einrichtung nicht ganz leicht von der Hand geht und wenn dafür dann noch ein Experte beauftragt und extra bezahlt werden muss.

Dienstag, 4. Juni 2013

Guten Appetit mit Milram

Für Brandnooz durfte ich zwei neue Butterspezialtiäten von Milram ausprobieren und berichte euch nun darüber.

Wichtige Infos vorab:
- erhätlich im 100 g Becher
- auf jeden Fall bei Rewe & Edeka im Kühlregal zu finden
 - 100 g enthalten 571 Kcal (ganze Packung)
- Milchfettgehalt - 62%

Zutaten Frühlingskräuter:
Butter, Wasser, Schnittlauch, Petersilie, Meersalz,
Zucker, Gewürze, Zwiebeln, modifizierte Stärke,
Verdickungsmehl, Guarkernmehl, Zitronensaftpulver, Gewürzextrakt

Zutaten Drei-Pfeffer:
 Butter, Wasser, Pfeffermischung (grün, schwarz & rosa),
Meersalz, Zucker, Gewürze, modifizierte Stärke,
Verdickungsmehl, Guarkernmehl, Zitronensaftpulver,
Gewürzextrakt

Ich habe die Frühlingsbutter in zwei verschiedenen Geschäften gekauft, da sie bei Rewe ruckzuck weg waren. Bei Edeka hatte ich dann noch Glück. Preislich gibt es allerdings Unterschiede: Bei Rewe kostet eine Packung 1,59 € und bei Edeka 1,29 €. Es gibt zwei verschiedene Variationen: Frühlingskräuter und Drei-Pfeffer.
Am Vatertag haben wir die Butter auch direkt ausprobieren können, da haben wir gegrillt. Bei mir und meinen Testpersonen kam sie sehr gut an. Beide Buttersorten lassen sich sehr gut auf gegrilltem Toast oder auf weichem Brot schmieren. 
Die Frühlingskräuter ist sehr lecker, nicht zuviel Kräuter und angenehmer Buttergeschmack. Was ich gut finde, dass sie ohne Knoblauch ist. Die meisten Kräuterbutter sind ja mit Knoblauch und wenn man am anderen Tag arbeiten muss, ist das für die Kollegen meist unangehm und nun kann dieses Problem prima umgangen werden und man muss trotzdem auf nichts verzichten.
Die Sorte Drei-Pfeffer ist ebenfalls sehr gelungen. Ich hatte erst vermutet, dass sie durch 3fach-Pfeffer wohl scharf ist, was ich überhaupt nicht mag, aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Sie ist trotz drei Sorten Pfeffer sehr mild und angenehm lecker. Für mich gehören beide Sorten diesen Sommer definitiv zum Grillen dazu, egal ob zum Fleisch, zum Gemüse oder aufs Brot.
Eine meiner Testpersonen hat sich das Produkt Frühlingskräuter bereits nachgekauft und isst es regelmäßig zum Abendbrot. Hoffentlich ist bald schönes Wetter, dass das Grillen starten kann und dann gehören beide Sorten definitiv für mich weiterhin dazu.

Ich kann es weiterempfehlen und jedem raten, es auszuprobieren. In Zukunft würde ich mich auf weitere Sorten sehr freuen!

Freitag, 17. Mai 2013

Milde Sauberkeit in greifbarer Nähe

Als ich noch im Urlaub war, konnte man sich bei TRND für den Produkttest Tempo Feuchte Toilettentücher bewerben. Dies habe ich gemacht und wurde ausgewählt.
 Nach dem Urlaub erreichte mich ein prall gefülltes Paket und mittlerweile sind zwei Wochen Testen schon rum und ich kann euch davon berichten.

Die Tempo Feuchttücher gibt es aktuell in zwei verschiedenen Varianten:
Temp sanft & sensitiv - mit Aloe Vera
  Tempo sanft & pflegend - mit Kamille
 Jetzt zu unserem Testergebnis: Die Tempo Feuchttücher haben als Neuigkeit den beigefügten Saugnapf. An der Tüte selbst befindet sich ein Loch, durch das der Saugnapf gesteckt wird. Anschließend können die Feuchttücher direkt in Greifnähe der Toilette angebracht werden - vorausgesetzt es befinden sich Fliesen in der Nähe. Der Saugnapf lässt sich rückstandslos wieder entfernen. 

Wir haben zuerst Tempo mit Kamille in Gebrauch genommen. Der Kamillenduft ist sehr angenehm dezent. Durch die wiederverschließbare Öffnung trocknen die Tücher nicht aus, sie könnten dennoch minimal feuchter sein. Pflegen tun sie sehr gut, es ist angenehm mild und hinterlässt ein tolles Gefühl auf der Haut. Die Tücher sind sehr weich und sehr reissfest, da brauch man also keine Angst haben :-). Die Verpackungen sind angenehm gestaltet und schön anzusehen.
Jetzt kommt das große ABER: Auf den Verpackungen steht, dass die Tücher wasserlöslich sind. Wir haben über Tage hinweg ein Tuch in einen Eimer mit Wasser gelegt und das Ergebnis ging leider negativ aus, es lag immer noch drin. Wen dies aber nicht stört, würde ich die Tempo Feuchttücher aufgrund meiner Erfahrungen empfehlen.  

Zum Schluss noch einige zusätzliche Infos:
- eine Packung enthält 40 Tücher
- Preis: 2,29 €
- gesichtet beim DM-Markt
- Dermatologisch getest und bestätigt
- Nicht mehr als 5 Tücher pro Spülgang verwenden

Vielleicht habt Ihr die Feuchttücher ja auch ausprobieren dürfen oder schon selbst gekauft. Welche Meinung habt ihr dazu? Über euer Feedback würde ich mich freuen.